Allgemein, essen und trinken

Spargel

23. Mai 2012

Spargel allerorten.

klosterkochen-2012-4

Da ich am Rand eines Spargelanbaugebietes wohne, gibt es hier immer frischen und geschmacklich sehr guten Spargel. Das muss natürlich ausgenuzt werden.

Ich habe ein sehr gutes Spargelrezept bei BEAUTIFUL DAYS gelesen und nachgekocht und jetzt eines bei nanalu-living gelesen und noch nicht nachgekocht, kommt aber noch, hört sich nämlich interessant an.

Da muss ich doch auch mein neuestes Spargelrezept vorstellen. Es ist

Creme brulee vom Spargel.

 

klosterkochen-2012-3

Bruchspargel schälen und in leicht gesalzenem Wasser ca 20 min weich kochen. Dann herausnehmen, etwas abkühlen lassen und auspressen. Spargel zusammen mit den Pinienkernen pürieren. Ofen auf 120 Grad vorheizen. Vanilleschote und -mark mit dem Zucker und Creme double aufkochen lassen. Dann mit dem Püree und den verquirlten Eiern vermischen. Dazu noch Zitronensaft.

 

klosterkochen-2012-28

Die Masse durch ein feines Sieb streichen und in feuerfeste Förmchen geben.

 

klosterkochen-2012-29

Im Wasserbad 1 Stunde im Ofen garen.

 

klosterkochen-2012-1

Kurz vor dem Servieren mit 1 1/2 TL braunem Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren.

 

Zutaten:

500 g weißer Spargel

60 g Pinienkerne

1 Vanilleschote

250 g Creme double

70 g Zucker

5 Eigelbe

Zitronensaft

4 TL brauner Zucker

Salz

 

Viel Spaß beim Nachkochen.

Vera

 

PS: Das ist nicht in unserer Küche, sondern wir waren beim “ Klosterkochen “ von Slow Food.

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Digg thisShare on RedditShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponEmail this to someone

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Reply Salanda 23. Mai 2012 at 19:57

    Klingt super und die Fotos sind klasse!
    Das hab‘ ich sofort Hunger drauf, mmmmmh!

    Herzlichst, Salanda

  • Hinterlassen Sie eine Nachricht

    Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.