mode und mädchen

Fashion Weeks

15. Februar 2017

.

Fashion Weeks

Fashion Week New York   09.02. – 17.02.2017

Fashion Week London   17.02. – 21.02. 2017

Fashion Week Mailand   22.02. – 28.02. 2017

Fashion Week Paris   28.02. – 08.03. 2017

.

Ich werde „weder –   noch“  besuchen .

Ich

war bereits beim

AMD FASHION AWARD

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

kunst und kultur

Germanys next Top Model

9. Februar 2017

Heute ist es endlich wieder soweit:

Germanys next Top Model startet in eine neue Runde !

Die wievielte eigentlich?

Die 12.

So 3-4 Jahre habe ich mit meinen Töchtern T0p Model gesehen.

Dann kam das Aus.

Zu langweilig,

( für die Zuschauerinnen, nicht für die Models )

zu alt,

( die Zuschauerinnen, nicht die Models ).

Heute sind wir eher neugierig und interessieren uns mehr für Klatsch und Tratsch.

Das ist die neue Galerie von Vito Schnabel in St. Moritz.

Wir haben Vito nicht gesehen.

Angeblich soll er ja fremd busseln.

Heidi wird man heute  davon kaum etwas anmerken, dazu ist sie dann doch zu sehr Provi.

Mehr Fotos von der Abschlussshow der 11. Staffel auf Mallorca,

allerdings ohne Klatsch und Tratsch,

gibt es hier.

Allgemein

Oper

3. Februar 2017

Gestern waren wir in München in der Oper.

Boris Godunow

2 Stunden 20 Minuten tolle Musik.

Allerdings auch

2 Stunden 20 Minuten ohne Pause

Das ist  hart, selbst wenn du nicht auf`s Klo musst.

Moderne Inszenierung

Absolut sehens- und hörenswert.

Das ist ebenfalls sehenswert:

Das aktuelle Opern-Outfit für den Herrn.

reisen und relaxen

Bozen Krimi

26. Januar 2017

Im Sommer vergangenen Jahres waren wir in Südtirol, genauer gesagt in Eppan im Schlosshotel Korb.

Wunderschön gelegen.

Gediegene, aber nicht altbackene Zimmer.

Tolles Essen.

Hier haben schon viele Berühmtheiten genächtigt, wie wir feststellen konnten.

Und hier wurden Teile eines Bozen-Krimis gedreht.

Von dem gibt es heute Abend in der ARD, um 20.15 , eine neue Folge.

Wir werden ihn uns ansehen.

PS:

Mehr zum Hotel Korb gibt es hier

shoppen und schauen

It`s cold outside

24. Januar 2017

Nachdem uns der Frost seit vielen Tagen fest im Griff hat, heute einige Beispiele, wie man ihm erfolgreich trotzen kann.

War was Passendes dabei?

shoppen und schauen

Über den Weg gelaufen

19. Januar 2017

Freising.

Nicht so weit weg, aber irgendwie aus der Welt.

Jedenfalls für uns.

Auf dem Weg nach München fahren wir vorbei, aber eben nur vorbei.

Bis ich vor einigen einen Termin in Freising wahrnehmen musste.

Und siehe da, netter kleiner Ort mit hübschen Geschäften.

Das erste, das mir sozusagen über den Weg gelaufen ist, war das Stoffhaus.

Und das erste, was mir im Geschäft auffiel, waren Schuhe.

Keine Laufschuhe, wie man jetzt vielleicht vermuten würde, sondern Hausschuhe.

Nicht so Hausschuhe, die warm und rutschfest sind (sind sie natürlich auch). Aber sie sind auch noch chic.

Die Firma wirbt damit, dass diese Hausschuhe den Morgenrock zum Abendkleid machen.

Und sie sehen tatsächlich so aus, als ob sie das bewirken könnten.

Verpackt wurde das Ganze noch in einen hübschen Stoffbeutel, so dass man die Schuhe auch gut in einen Koffer ( oder Weekender) packen kann.

Was es außer Hausschuhen noch im Stoffhaus gibt,

dazu morgen mehr.

 

reisen und relaxen

Trösterchen

17. Januar 2017

Winter ist schön.

Besonders so, wie er im Augenblick ist.

Alles verschneit.

Es glitzert und funkelt.

Die Sonne scheint.

Und trotzdem,

 so, wie man den Schnee herbeigesehnt hat, so wünscht man sich jetzt Frühling.

Ist noch nicht.

Aber als Trösterchen

einige

Sonnenbilder aus

Kuba.

.

. .

.

feiern und genießen

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten

7. Januar 2017

Das neue Jahr ist schon ein paar Tage alt.

Gestern war der  Dreikönigstag.

Weihnachten ist also vorbei.

Fast.

Denn:

bei den orthodoxen Christen ist heute Weihnachten

und

nach Weihnachten ist vor Weihnachten!

Ich habe viele Weihnachtskarten bekommen.

Karten aus Papier.

Noch so richtige !

Wie früher.

Vor Weihnachten hatte ich den üblichen Stress,

weil Weihnachten ja auch immer so überraschend vor der Tür steht,

und hatte daher keine Zeit für einen Post.

Einige von den Karten möchte ich euch aber nicht vorenthalten.

Alle selbst entworfen.

Nicht von mir,

von den Absenderinnen.

Alles Bärbelbloggerinnen.

Bettina von Katzenfarm

Christiane von Liebhaberstücke

Trixi von trixis trauminsel

Nicole von Shabbylinas Welt

Und last but not least Rosi von Sachsenrose`s Kreativwelt.

Sie hat mir indirekt den Anstoß gegeben, diesen  Post noch zu schreiben. Denn, wenn ich sie richtig verstanden habe, dann will sie heuer jede Woche eine Weihnachtskarte basteln, damit dieses Weihnachten stressfreier wird !!!

In diesem Sinne:

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten !

 

feiern und genießen

Bärbel – Weihnachts – Wichteln

20. Dezember 2016

Wichteln

.

Da gäbe es:

Schrottwichteln

Mottowichteln

Geburtstagswichteln

Themenwichteln

und

das wohl bekannteste,

Weihnachtswichteln.

Ich vermute, dass das die Meisten schon einmal gemacht haben.

Als Bärbel-Doreen, von Dekoreen Berlin, den Vorschlag machte:

„Wäre doch nett, so eine

„Vorweihnachtswichtelbärbelbloggeraktion“

( Vor-Weihnachts-Wichtel-Bärbel-Blogger-Aktion ),

da haben alle Bärbels sofort zugestimmt,

trotz  Vorweihnachtszeitstress.

img_7974

Meine Wichtelmamma war

Kerstin

von Bienenelfen

img_8086

Liebevoll verpackt war alles .

Mit dem Auspacken musste ich mich dann allerdings etwas gedulden, da ich das ohne Hektik machen wollte.

Gedrückt habe ich alle Päckchen dann aber doch noch schnell,

vielleicht ließ sich ja was ertasten.

img_8090

Ertasten ja, aber nicht erraten.

Bis auf diesen kleinen Engel

und wunderbare Cookies.

Die haben es allerdings nicht mehr aufs Bild geschafft !!!!

Zu Beginn der Aktion hatte uns Doreen einen Fragebogen zugeschickt,

in dem wir gründlich über uns ausgefragt wurden.

img_8097

Ich mag gerne die Farben Grau und Beige

und bekam passend dazu einen wunderschönen, gehäkelten Loop.

img_8104

Ich bin bekennender 50-er und 60-er Jahre Fan.

Ich habe alles Mögliche aus dieser Zeit,  unter anderem einen Coffee-Table, aber tatsächlich keine Untersetzer.

Der Tisch hat eine wunderschön polierte Platte, auf der sich aber bei der geringsten Feuchtigkeit schon Ränder unwiederruflich abzeichnen.

Kein Mensch traut sich mehr ein Glas darauf abzustellen.

Das hat hiermit ein Ende !!!

img_8102

Dann gab es da noch Tee und eine Piemontesische Himbeerschokolade.

Sieht lecker aus.

Hat aber bis jetzt noch allen Versuchungen widerstanden.

img_8108

Ja, und dann kam das zum Vorschein :

ein Schild, das sinngemäß mit einem Satz sagt, was ich mir als Leitspruch für 2017 vorgenommen habe.

Habe es in der Küche an einer Stelle dekoriert, an der ich jeden Tag mehrmals vorbei muss.

Kann also nicht vergessen werden

!!!

Liebe Kerstin,

vielen Dank für all die schönen Geschenke.

Und jetzt mache ich mir einen Tee und esse Himbeerschokolade aus dem Piemont.

Mein Wichtelkind ist Ingrid von Deko Traum.

Bei ihr muss ich mich nochmals entschuldigen, da mein Päckchen heute erst eingetrudelt ist.

Wer alle Wichtelpäckchen sehen will,

kann das bei

Bärbel bloggt.